(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "X Collection 398A"

o\c«\tpOoe>4\5 



X Collection 



INDEX 



Page: 



Barcode Number 

LIBRARY OF CONGRESS 

;"i|] ■■* iii ijiji urn "in iiiii inn inn iiiii iini mi im 




021 174 046 2 



LIBRARY OF CONGRESS 

I!! I!!" !!! ! !! Hi!' '"" ""' "'" ■"" ■'■'I'Hi'i'K im 



021 174 047 4 
LIBRARY OF CONGRESS 

iiiiii Jim urn hhi mil mi iiiii mil tim mn mi m m 




021 174 048 6 



LIBRARY OF CONGRESS 

liiilj iiiii Hi II ill! i!l! IIIII I!!!! " m '■■■' im im 




i inn iii i ill mi in _ 
021 174 049 8 

LIBRARY OF CONGRESS 

[Iiiii iiiii iiiii nil iii! ! Iii!"'"""'! "''"«» mum 




I HI mi mi nil IIIII IIIII Mill III II 

021 174 050 4 
LIBRARY OF CONGRESS 

Iii II Iiiii nil ll!!l III! !!!!!'!'" «» nun 




I IIIII II II 

021 174 051 6 

LIBRARY OF CONGRESS 

iiilll Hill 1181 iii! II! I !!!!' !!!!' !!"" '" 



i 





021 174 052 8 

LIBRARY OF CONGRESS 

III! II!!!!!!!!!!!! ' " l " '"" '"" "" IIIH ' ■■■ 




Box Number 



3<f54 



3%$ 



3% 



3VA 



S 



3V& 



60 



t*) 



T 






Total of 
Volumes 



■5~ 



Call Number 



F 2235.*/-/? WW 



5^ ftM$HOin-mi) 



•37 



fffl.&-F?6nsi 



% 



2. 



hi>H-mi%?H 



n 



Fim-ttOII.LtW 



3<tfd 




13 



via*. IS ^w ovjjL>-^-^-a 



m\'Fm.% 



w 



)0 



F34Z1-F3H97.pq 



021 174 053 R 



LIBRARY OF CONGRESS 

j iiijij *i;ii "hi nil' iiiii iiiii iiiii inn urn iiiii hid im im 




021 174 054 1 



X Collection 



LC Control Number 



INDEX 




Page:. 



a 



Call Number 









KW fan- lop) 



ftWZBH-Pmv 



>3 






6Sfel6-66 < ?.fl& 



021 174 062 



/f 560 



i\ 



X-F3021 
.G3 



£>eutfd)e Solonialgcfcllfdjaft 
Ccntra^?(ii6hmft6ftel(e fiit Hmxvcmbact 



Hrgcntinien, 




ficrlin, 3nli 1902 

Dmcf doii HuJ)oIf ITioffe in 33crlin. 



\Y 



i 



I 







i>- 






Kolonialpolitische 



X-F3Q21 





mit besonderer Beriicksichtigung 



rgentiniens 



VORTRAG 



• ..- H 



Dr. W. Vallentin 



im grossen Saale des Deutscjien Turnvereins zu Buenos Aires 
am 25. August 1904 




fteparataadruefc ana iw ..•euorheii La Plata ZeUaair" ni 
„La Plata Post" " 

HUEHOS AIRE* 1B<!4 



<■•' 



! 






X-F3021 



.G3 



# 3 

6 



ARGENTINIEN 



UND 



SEINE WIRTSCHAFTLICHE BEDEUTUNG 
FUR DEUTSCHLAND 



VORTRAG 

von 



DR.W.VALLENTIN 

gehalten am 23. Januar 190? im Deutsch-Brasilischen Verein 





Berlin 

Verlag von Hermann Paetel 
1907 









<W Mbfo 



X-F3021 
.G3 



100 Srtefe m 



0011 



s JZad) s 2lrgentmten (Suimmerifa) aus* 
geroanbetten ^amilten uni) ein^elnen 

s Jkrfonen. 

Crtgtnalen ^uiammengeftellt 

0011 

3ofe 9JI. (£reger. 



3JHt 2 Garten unb Slluftrationeit itebft ficinem 2Bcgtt»cifcr. 



CiJ «vl ; '»i 



t^teiftng Dor SRiindjen, September 1913. 
£elb(htcrlag. 












/,' \ : . 




#6 



■ 




. ... 




mt Icier i»es 










jiiljtigett Sevens t>e# 

!ettf|cf>m 

lofptfal-llereins 




■ 




. 









- 



« 



s 


II II II II || if 


1 




Ji'l 



rf: 



' 



I, W^,,. 



V 



X-"3<52 



DIE AUSSICHTEN PES 

DEUTSCHEN 
AUSWANDERERS 
IN ARGENTINIAN 



VON 
DR. KURT MARTIN 

Preis M. 1,50 




Heft 13 der Veroffentlichungen 

des Deutsch-Argentinischen Zentralverbandes zur Forderung. 

wirtschaftlicher Interessen 



DIETRICH REIMER (ERNST VOHSEN) 
o N IN BERLIN 




*f. 



X-F3021 
,G3 



a 

i 

i 



GRUNES GOLD 
und ROTE ERDE 



mmSBSmSSSggSg&Gmm 



BEOBACHTUNGEN 
VON EINER REBE 

TO* 

Dr,E*F*ALEMANN 



aim 



SONDERABDRUCK aits dsm ARGENTINISCHEN TAGEBIATT 
BUENOS AIRES 19Z6 



tf°. 



:.y. 



OS 






hRXlMb^ 



# 



oonfcerab&rud; au8 6em „"Sun6s»raIcn6«r 1999" 
5cg ■£eutfd>en '■'BoIfSbunbeg fiir Qlrgentinien 



fteWcfclage fceutfacr Can&arbeit 
am Ca ^lata 



&in l 13eitrag jur ®egcna>art§ge)*d)icf)te germander 6ie&limg 



^on 



... <©r. Albert «£oerger 

Ga (gftanjueta ('Depto. (Solonia), Uruguay 



• 







X-F302) OEUTSCHNftTIONALER HANOLUNGSGEHILFEN jF ^ 

.63 VERBANO, QRTSGRUPPE BUEHOS-MBES ||r^ fa 



€ 




^euer <£eutf$er £urnt)erein 

Buenos litres, §. 3*. 

» c 9 r ii n 6 e t am 4. -l«i 1911. 

gRitgtieft 6er <Deutf<#en $urnerf<$af t. 



^eftfe^rift 



3um 



^crouSflegeben 

bet fcer $eier 5e3 20. 6tiftung8fefte3 

am 

1. Sluguft 1931 




-*0SS3XX*£>C A 



^3.^3 




1 



X-F3021 
.G3 



^eridjrt 



fiber Me 



fcrriaefrtte or6enttic^e £agung 



6et 



$eutjtyen $iwngetif$en £a Wata*6t)twbt 



tf/3 



in 



bom 2S. bt« 30. Dftober 1934. 



$erau8gegebcn 

tm Sluftrage 6<8 69no&afoorjian&e8. 
(2118 $a»&ftbrift gcdtudft) 



-**$*«^ 



35ucno8 <5Urc3 
Smprcnto „9Betcnr", <pafeo «oton 3S9. 



*\ 



i ; 




X-F3021 
.G3 



ivrm 






fill fl l-si" 






him 









SAP 
IvIJ.l 1 



8 V V ^ 



\f. 



I TO 



/ I UB-C0R&0&A7JS* 



X-F3021 
.G3 




%\S~ 






IKE liORAHV ot 

CONGRESS 

'--■■ ~-rr-- 

0"- 31348 



_ 2 s Ifranqueo a pagar 

Of I SI 

Ul K I Cuenta 68 

DC uj J t, f 

811 I TAR1FA REDUCIDA 
< ' ? I Concesion 138 



ER 1. AU GUST 1946 

Festschrift des Argent inischen Tageblattes und des 
Argentinischen Wochenblattes - Buenos Aires - Tucuman 307-13 



SUPLIMINTO D l 



GEHTINIICHIS TAGIBLATT (DlARIO 



■ G E N T I N O] 







a 



rujfctrfi 




kit jJButfdja $klM 



r 






tt 17 






ftusuxinOccung 

tiad) fltgcartnfca u, 6cafilicn 




»- ■* _,. . 



(gin $Hat f ut J J f | 

33on ^aftot £ebeftnb. 




jraT 



lifr^r 



$tets 30 pfennig. 

4. M.J 

3u 6cstef)en burdj ^Saftor £ebefinb, (SIberfelb, obet 
Scfjrtftenoerjanb ber 9tf)ein. aJttjjton, 23atmen, Scpnebecferftr. 



ibtitOtatfc^t Sftucferei, SatnUR. 






1 






^.HfO-. 



rfr&rtrtt 



Verofientlichung des Deutschen Lehrervereins Buenos Aires. 

XT3U21 



Die Deutschen Schulen in Buenos Aires 



.G3 



(Reform-Vorschlage ) 

VON 

H UGO DORSING 



I 



#18 






l&A 



Die Revolution in Deutschland mit ihren Nebenerscheinungen, die 
in gewissem Sinne eine Gleichstellung des gesamten Volkes in der Verfas- 
sung, der Organisation des Reiehes anstrebt und jegliche Sonderrechte be- 
vorzugter Klassen aufhebt, hat heute der Sozialdemokratie die Regie- 
rungsgewalt in die Kande gelegt. Aber der Ordnungssinn der Massen, 
die im grossen und ganzen gute, gesuride Erziehung des Staatsbiirgers 
und das humane Gefiihl fiir Wahrheit, Recht und Gerechtigkeit, das im 
deutschen Volke tiefere Wurzeln geschlagen hat als bei irgend einem andern, 
haben es moglich- gemacht, dass sich die Revolution verhaltnismassig un- 
blutig vollzog, was wiederum als Beweis fiir den hohen Stand der deut- 
schen Kultur gelten kann. Die Hauptarbeit, die Ausfiihrung der Grund- 
ideen der Neuorientierung mid Neuordnung auf alien Gebieten, kann nieht 
von heute auf morgen vollzogen werden, sie ist der Zukunft vorbehalten. 
Dieser Garungsprozess des sich erneuernden Deutschland aussert sich 
aber nicht nur innerhalb der Reichsgrenzen, sondern zieht seine Kreise iiber 
die ganze Welt und umfasst das gesamte volkische Deutschtum. Im Aus- 
lande ist seine Aeusserung natugemass dort am starksten, wo viele Deutsche 
eng zusammen wohnen und eine geschlossene, grosse Kolonie bilden, in 
der sich soziale und politische Gegensatze im Laufe der Jahrzehnte heraus- 
bilden konnten. Und wenn nun eine solche Kolonie durch Handel und 
Schiffahrt noch im engsten Kontakt stent mit dem Mutterlande, so ist es 
nicht zu verwundern, dass die Geschehnisse der Heimat in ihr einen lauten 
Widerhall finden und die Kolonie im grossen und ganzen ein getreues Spie- 
gelbild der deutschen Verhaltnisse bietet. Aber weder von rechts noch 
von links kann Gutes kommen, wenn die Extreme ausarten. Nur Einigkeit 
kann Unheil verhiiten. Und was wir als wahre Deutsche wohl alle fiir die 
Heimat als notwendig erachten, das sollten wir hier in der deutschen Ko- 
lonie erst recht beherzigen und ausfuhren. Deshalb : Ueber Bord mit 
allem Hader und Zank, fort mit jedem Partei s t a n dp un k t, ja, mit 
ieder Partei. Hier im Auslande diirfen wir nichts anderes sein als Deutsche, 
Deutsche im Gegensatz zu unsern Neidern und Feinden. Jetzt darf es 
nur noch Deutsche geben, die ihr ganzes Wissen und Konnen, ihre ganze 






IT''- > -— ■■ ■■ , ,. — . M - ■ I - — ■■ -^— ■ * ■ ■ *■ ■*